Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Rolf-Peter König

März 7 / 11:00 - März 14 / 17:00

Bilder aus der Schaffensphase im BT24. Der Künstler Rolf-Peter König aus Heroldstatt arbeitet seit zwei Jahren im BT24. Er sagte 2019 zu seiner Kunst:

“Und mir ist klar: Ich male auch gegen die Angst an – meine eigene und die vieler, gegen Fukushima und Afghanistan, gegen Armut und Einsamkeit, gegen Hunger und Knechtschaft, gegen Isolation und Folter, gegen Krieg und Vergewaltigung, gegen Rassismus und Fremdenhass, gegen den ganzen Wahnsinn in dieser Welt!
Aus dem Bildgrund springen mich Fratzen an und Gnome, Nymphen und Satyrn, Centauren und Wudu-Gespenster, Greifen und Zaubervögel, Chimären und andere Fabelwesen – Erinnerungen sind´s – archaische, frühe und neue!
Und ich verwische unerbittlich, und ich kratze, schabe, streichle und grabe und knete. Asche und Erde decken sie zu oder kristallisieren die Traumgebilde zu erdigen, porigen, körnigen, greifbaren Wesen, geben ihnen Gestalt oder begraben sie für immer.
Das Bleibende aber ist letztlich der Mensch. Das Gesicht ist wie Landschaft, und Landschaft ist wie er selbst: zwiespältig und zerrissen, sanft und anmutig, bedroht und bedrohlich zugleich!”

Die Ausstellung ist am 13./14. und 20./21. März jeweils von 14 bis 17 Uhr mit Anmeldung zu sehen. Die Anmeldung kann am Eingang zum BT24 erfolgen.

zwei Männer mit Kamera
Ausstellung Rolf-Peter König

 

Details

Beginn:
März 7 / 11:00
Ende:
März 14 / 17:00